Gesellschaft

Frierender Spatz alarmiert Polizei

NÖRDLINGEN (dpa). Auf der Suche nach einem warmen Schlafplatz hat ein Spatz am 5. Februar im schwäbischen Nördlingen für einen Polizeieinsatz gesorgt.

Veröffentlicht:

Kurz nach neun Uhr hatte die Sicherheitsfirma eines Bekleidungsgeschäfts einen Einbruchalarm gemeldet. Polizeibeamte umstellten das Gebäude und die Eingangstüre wurde geöffnet.

Doch statt eines Einbrechers flüchtete nur ein kleiner Spatz ins Freie, der durch sein Flattern offenbar den Alarm ausgelöst hatte.

Wiederholungstäter

Erst später erfuhr die Polizei in Augsburg, dass der Vogel kein Unbekannter ist.

Wie der Filialleiter erzählte, sucht sich der Spatz öfters kurz vor dem Geschäftsende ein warmes Plätzchen im Gebäude und verlässt es am nächsten Morgen beim Aufsperren wieder.

Den Alarm hatte er dabei aber zuvor noch nicht ausgelöst.

Mehr zum Thema

GMK-Beschluss

Gesundheitsminister wollen Corona-Impfungen in Apotheken

Notfall-Maßnahmenbündel

Wissenschaftler fordern „Notschutz-Schalter“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Gesundheitsministerkonferenz will mehr Gelegenheiten für das Corona-Impfen schaffen – so auch in Apotheken.

© ABDA

GMK-Beschluss

Gesundheitsminister wollen Corona-Impfungen in Apotheken

Bei aggressiven Patienten hilft nur Deeskalation: Dabei sollten die MFA ruhig, aber bestimmt Grenzen setzen.

© LIGHTFIELD STUDIOS / stock.adobe.com

Tipps

Die richtige Kommunikation mit schwierigen Patienten