Fundsache

Gottesdienst in aufblasbarer Kirche

Veröffentlicht: 27.09.2011, 05:00 Uhr

In Polen lädt ein Priester seine Gemeinde in einer aufblasbaren Kirche zum Gottesdienst! Pater Krzystof Kowal war es leid.

Wieder und wieder hatten die Behörden seine Pläne zur Errichtung einer Kirche aus Stein und Mörtel abgelehnt, da kam er auf eine Idee. Er weihte seinen Freund Robert Wojcik ein, dessen Firma Gartenspielzeuge für Kinder herstellt.

"Als mir Krzys von seinen Problemen erzählte, wusste ich, dass ich ihm helfen kann", erzählt Wojcik einem Bericht der Online-Agentur Orange zufolge.

"Wir fertigen aufblasbare Rutschbahnen und Planschbecken, aber das war das erste Mal, dass wir eine aufblasbare Kirche herstellen sollten."

Das Ergebnis finde er ganz okay, so Wojcik, "auch wenn die Kirche ein bisschen wie eine Hüpfburg aussieht." Pater Krzystof ist zufrieden. "Nun hat meine Gemeinde endlich einen Platz zum Beten." (Smi)

Mehr zum Thema

Zwischenruf zur Pandemie

Die soziale Seite des Corona-Virus

„CoronaUpdate“-Podcast

Was wir jetzt zu COVID-19 erforschen müssen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Patientendaten-Gesetz

Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

„Beschlagnahme von Schutzmasken könnte helfen“

KV Brandenburg

„Beschlagnahme von Schutzmasken könnte helfen“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden