Fundsache

Großzügige Samenspende

Veröffentlicht:

600 Kinder vom selben Vater - diesen Rekord soll der österreichische Biologe Berthold Wiesner aufgestellt haben. Berthold Wiesner gilt als Pionier der Reproduktionsmedizin. Gemeinsam mit seiner Frau Mary Barton betrieb er die in den 1940er Jahren gegründete London Barton Clinic.

Auf der Suche nach ihren biologischen Vätern fanden nun der Londoner Anwalt David Gollancz und der kanadische Dokumentarfilmer Barry Stevens heraus, dass sie beide Nachkommen des 1972 gestorbenen Biologen sind.

Daraufhin baten sie 18 Personen, die zwischen 1943 und 1962 nach Samenspende in der Barton-Klinik zur Welt kamen, um eine Analyse ihres Erbgutes und entdeckten, dass zwölf von Wiesner selbst gezeugt wurden.

Wie die "Sunday Times" berichtet, kommen Gollancz und Stevens nach Hochrechnungen auf mindestens 600 Nachfahren des Biologen. (Smi)

Mehr zum Thema

Fastenmonat im Islam

Ramadan beginnt – Cave bei chronisch Kranken!

DSO-Jahresbericht

913 Organspender 2020 in Deutschland

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Unbekannter Patient am Bildschirm. Wie viel Kranksein lässt sich bestätigen?Die KBV ist gegen AU-Bescheinigungen nach zuvor ausschließlichem Fernkontakt.

DVPMG vor Anhörung im Gesundheitsausschuss

Zoff um Spahns Pläne für erweiterte Video-AU