Papst Benedikt

Herz-Op vor Monaten

Der angekündigte Rücktritt von Papst Benedikt XVI. bewegt die Welt. Jetzt wurde bekannt, dass er am Herzen operiert wurde.

Veröffentlicht:
Papst Benedikt XVI. wird am 28. Februar zurücktreten.

Papst Benedikt XVI. wird am 28. Februar zurücktreten.

© dpa

ROM. Benedikt XVI. hat sich vor mehreren Monaten die Batterien seines Herzschrittmachers ersetzen lassen.

Dies sei ein absolut normaler Routine-Eingriff gewesen, sagte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi am Dienstag in Rom.

Kein Grund für Rücktritt

Den Herzschrittmacher habe Joseph Ratzinger bereits seit langer Zeit gehabt. Die Operation habe keinerlei Bedeutung für seine Entscheidung gehabt, als Papst abzutreten.

Den Grund für seinen angekündigten Rücktritt habe Benedikt genannt. Der Papst habe wahrgenommen, wie die Kräfte mit dem Alter schwächer werden. (dpa)

Mehr zum Thema

Kritik an „Suizidtourismus“ in den USA

Mehrere US-Bundesstaaten wollen Beihilfe zum Suizid erlauben

Glosse

Die Duftmarke: Frühlingserwachen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Jahrestagung Amerikanische Neurologen

Eine Frage der Entropie: Wie Psychedelika bei Depressionen wirken

Großes Reformpuzzle

So will Lauterbach den Krankenhaus-Sektor umbauen

Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“