Papst Benedikt

Herz-Op vor Monaten

Der angekündigte Rücktritt von Papst Benedikt XVI. bewegt die Welt. Jetzt wurde bekannt, dass er am Herzen operiert wurde.

Veröffentlicht:
Papst Benedikt XVI. wird am 28. Februar zurücktreten.

Papst Benedikt XVI. wird am 28. Februar zurücktreten.

© dpa

ROM. Benedikt XVI. hat sich vor mehreren Monaten die Batterien seines Herzschrittmachers ersetzen lassen.

Dies sei ein absolut normaler Routine-Eingriff gewesen, sagte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi am Dienstag in Rom.

Kein Grund für Rücktritt

Den Herzschrittmacher habe Joseph Ratzinger bereits seit langer Zeit gehabt. Die Operation habe keinerlei Bedeutung für seine Entscheidung gehabt, als Papst abzutreten.

Den Grund für seinen angekündigten Rücktritt habe Benedikt genannt. Der Papst habe wahrgenommen, wie die Kräfte mit dem Alter schwächer werden. (dpa)

Mehr zum Thema

Virchowbund

Kaspar-Roos-Medaille für Lundershausen

Corona-Winter

Unnötige Millionen-Ausgaben für Ungeimpfte

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Thoraxchirurg Dr. Günther Matheis.

© Porträt: Engelmohr | Hirn: gran

„ÄrzteTag“-Podcast

„Dann geht die Freiberuflichkeit von uns Ärzten flöten!“

Illustration vom Auslöser der Legionärskrankheit, Bakterien der Gattung Legionella, in den Alveolen.

© Dr_Microbe / Getty Images / iStock

RKI-Bericht

Auffälliger Trend bei Legionärskrankheit

Impetigo bei einem fünf Jahre alten Kind.

© FotoHelin / stock.adobe.com

practica 2021

Bei Impetigo contagiosa ist Abstrich meist überflüssig