Gesellschaft

"Hysterie wie bei der Vogelgrippe"

HAMBURG (dpa). Die Bauern staunten. Wie? Ihr neuer Doktor soll eine Frau sein? Eine, vor der sie sich ausziehen, von der sie sich befummeln lassen müssen?

Veröffentlicht: 07.04.2006, 08:00 Uhr

Ein Konflikt, dessen filmische Umsetzung zum Bildschirm-Dauerbrenner wurde: Nach "Grün ist die Heide" ist "Die Landärztin" mit Marianne Koch und Rudolf Prack wohl die meistwiederholte Heimatschnulze der 50er Jahre.

"Nein, ich hatte keine Angst vor dem Marianne-Koch-Vergleich. Ich bin zu anders, und unser Film ist es auch", meinte Christine Neubauer, als sie im vergangenen Jahr als neue "Landärztin" vor die Kamera trat. Und anders als die Kollegin hat sie auch nie selbst Ärztin werden wollen.

"Aber", hält sie stolz fest, "ich kann inzwischen Spritzen aufziehen und Erste Hilfe leisten. Und Blut kann ich auch sehen." Der Erfolg des Films mit sechs Millionen Zuschauern war groß genug, um nun einen zweiten "Landärztin"-Film zu wagen, und einen dritten plant man auch schon bei der ARD: Erstmal aber, am heutigen Freitag (20.15 Uhr), stellt die Ärztin die "Diagnose Tollwut".

Und sie hat vor allem gegen die Hysterie zu kämpfen. Christine Neubauer: "Ich fand es erst etwas überzogen, wie die Leute im Film allein aufs Wort reagieren. Aber wie ich dann die Hysterie bei der Vogelgrippe erlebte, merkte ich, wie nahe wir bei der Wirklichkeit sind." In Oberösterreich, wo gedreht wurde, vermißte Neubauer die Vorbilder: "Keine einzige Ärztin auf dem Dorf, erst wieder in den städtischen Kliniken."

ARD-Redakteur Hans-Wolfgang Jurgan kam als erstem die Idee, den Marianne-Koch-Film in etwas modernerer Fassung wieder aufzulegen. "Das ist einfach ein Evergreen in der Unterhaltungslandschaft, fast ein Klassiker. Der blüht ewig."

Mehr zum Thema

Buchtipp

Wenn Medizin zur Ersatzreligion wird

Update

Corona-Infektionsgeschehen

Immer mehr Kreise im roten Bereich

Abnehmen

Intervallfasten wirkt auch bei Älteren

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Inhalierte Asthma-Präparate mit Kortison – eine Gefahr für die Knochengesundheit?

Risiko steigt mit der Dosis

Auch inhalative Steroide gehen Asthmapatienten an die Knochen

Schneller Rat vom Arzt per Videosprechstunde.

Eckpunkte Digitalisierungsgesetz

Bald 30 Prozent der EBM-Leistungen per Videosprechstunde?