Gesellschaft

Irak-Opfer in Landstuhl

Veröffentlicht: 31.01.2006, 08:00 Uhr

LANDSTUHL (dpa). Zwei US-Journalisten, die bei einem Anschlag im Irak schwer verletzt worden sind, werden im US-Militärkrankenhaus im pfälzischen Landstuhl behandelt.

Die Männer - der in den USA bekannte Fernsehjournalist Bob Woodruff vom Sender ABC und sein Kameramann Doug Vogt - lägen auf der Intensivstation, sagte gestern eine Klinik-Sprecherin.

Die verletzten Journalisten waren aus dem Irak ausgeflogen worden und am Montagmorgen in Landstuhl angekommen. Sie wurden am Sonntag bei einem Anschlag nahe Taji verletzt.

Mehr zum Thema

Interview mit Angstforscher Borwin Bandelow

„Die Angst vor dem Coronavirus ist weit überzogen“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden