Gesellschaft

Lehrerin schnitt Schüler in Zunge

Veröffentlicht:

Eine Lehrerin in Mailand hat einen siebenjährigen Schüler mit einer Schere in die Zunge geschnitten, weil er zu laut war.

"Los, streck die Zunge raus, damit ich sie dir abschneiden kann", habe die 22 Jahre alte Lehrerin den vor Angst zitternden kleinen Jungen angeschrien.

Dann habe sie die Zunge derart schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus mit mehreren Stichen genäht werden musste, berichtete gestern die Zeitung "Corriere della Sera". Die Lehrerin, die vom Dienst suspendiert wurde, meinte später, es habe sich lediglich "um ein Spiel" gehandelt. (dpa)

Mehr zum Thema

25 Millionen Euro Schaden

Anklage gegen Corona-Testcenter-Betreiber

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der Wunsch nach Hilfe bei der Selbsttötung, ist bei Patienten im Pflegeheim keine Seltenheit. Ärzte und Pfleger sollten sich im Team besprechen und das Vorgehen unbedingt dokumentieren.

© rainbow33 / stock.adobe.com (Symbolbild)

Leitfaden für Ärzte

Sieben Tipps zum Umgang mit dem Wunsch nach assistiertem Suizid

Verdacht auf Tuberkulose: Bei Patienten mit therapieresistenter Erkrankung hat sich ein verkürztes Behandlungsregime als wirksam und recht gut verträglich erwiesen.

© dalaprod / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodellen)

Erfolgreiche Phase II/III-Studie

Resistente Tuberkulose in nur sechs Monaten im Griff