Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Martin Mos

Als Chief Operating Officer ist Martin Mos die "letzte Instanz" für die "Ärzte Zeitung" und Springer Medizin: mit Chief Executive Officer Derk Haank steuert Mos aus dem holländischen Doetinchem weltweit die Geschicke von Springer.

Veröffentlicht:

Martin Mos: Chief Operating Officer von Springer Science and Business Media

Der Holländer, Jahrgang 1962, studierte in Groningen Betriebswirtschaftslehre und war drei Jahre als Wirtschaftsprüfer tätig, bevor er 1990 bei Elsevier ins Verlagsgeschäft einstieg.

Nach einer steilen Karriere wechselte er 2004 zu Springer. Als Chef-Controller hat Martin Mos natürlich die wirtschaftlichen Kennziffern des komplexen Unternehmens im Blick.

Aber genauso stark die Zukunft der Verlage. Das Ziel für Springer Medizin: Die traditionelle Kommunikation in über 100 Print-Produkten muss auf eine neue Internet-basierte Plattform, auf der alle Inhalte präsent sind.

Politik, Wirtschaft, interdisziplinäre Medizin, Datenbanken und E-Learning. Eben alles, was Wissen schafft.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Mann geht auf der Theresienwiese an einem Plakat der Aufschrift "Impfen" vorbei.

© Sven Hoppe/dpa

Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Länder attackieren Impfpflicht im Gesundheitswesen

Die Prognose von intensivpflichtigen COVID-Patienten mit neurologischen Komplikationen ist ungünstig.

© patrikslezak / stock.adobe.com

PANDEMIC-Studie

Neurologische Komplikationen häufig Grund für COVID-Tod