Fundsache

Maskottchen leben gefährlich

Veröffentlicht: 07.05.2009, 05:00 Uhr

In Thüringen geht ein Maskottchen-Dieb um: Nachdem Anfang des Jahres das Maskottchen des Kinderkanals "Bernd das Brot" wochenlang gefangen gehalten wurde, hat es nun "Bugalou" getroffen. Das Kostüm des Maskottchens der Bundesgartenschau 2007 ist seit dem letzten Aprilwochenende verschwunden. Es wurde während eines Festes in Gera in einem Bühnenzelt deponiert.

Zuletzt habe man das Maskottchen in der Hand von Jugendlichen gesehen, seit dem gilt es als vermisst, erklärte die Stadt Gera. Mit der Entführung von "Bugalou" verliert das Stadtmuseum ein wichtiges Exponat seiner Dauerausstellung. Ob wie bei der Entführung von "Bernd das Brot" ein Finderlohn ausgeschrieben wird, ist noch nicht bekannt. Für das Maskottchen des Kinderkanals ging die Entführung glimpflich aus: Bernd ist wieder zurück an seinem Platz im Erfurter Rathaus. (dpa/bee)

Mehr zum Thema

Ruf nach „moralischer Revolte“

Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

„ÄrzteTag“-Podcast

Warum Berliner Amtsärzte gegen die Corona-Ampel sind

COVID-19-Pandemie

Spahn will regelmäßige Corona-Tests in Kliniken und Heimen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

Ruf nach „moralischer Revolte“

Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

HIV-Infektion

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden