FUNDSACHE

Maßgeschneiderte Präser mit Namen

Veröffentlicht:

Haute Couture auf nackter Haut verspricht ein Unternehmer aus Köln, der maßgeschneiderte Kondome anbieten will. Der Clou an der "Erektionsbekleidung": Sie soll eine eigene Namensgravur bekommen.

Mit Präservativen hat Oliver Gothe wechselhafte Erfahrungen gemacht. Als Mitbegründer des Kondom-Herstellers "Condomi" hat er lange Zeit europaweit Erfolge gefeiert. Doch dann platzte die Blase, Condomi wurde nach Polen verkauft, und Oliver Gothe stieg im April 2005 aus.

Wenige Monate später gründete er, wie der "Kölner Express" berichtet, die "Lebenslust GmbH". Mit ihr bot er zunächst "aphrodisierend beschichtete" Kondome an, die einen "hauchdünn", die anderen "faustdick". Jetzt will er das erigierte Glied des Mannes computergenau vermessen und anhand einer dreidimensionalen Grafik das individuelle Verhüterli fertigen.

Billig wird der Spaß nicht. Eine zahlenmäßig noch nicht bezifferte Auflage werde "mindestens 1000 Euro" kosten, so Gothe. Allerdings bekäme das Kondom auch einen Namen: den des Mannes oder den seines besten Stücks. (Smi)

Mehr zum Thema

Badesaison in Corona-Zeiten

DLRG warnt: Viele Kinder wegen Corona Nicht-Schwimmer

Diversity Day

OTC-Werbung: Petition für gendergerechten Pflichttext

Das könnte Sie auch interessieren
Neues und Wissenswertes rund um das Thema Schilddrüse

Kleines Organ ganz groß

Neues und Wissenswertes rund um das Thema Schilddrüse

Kooperation | In Kooperation mit: Sanofi-Aventis
Schilddrüsenknoten bei jungen Patienten? Aufgepasst!

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Schilddrüsenknoten bei jungen Patienten? Aufgepasst!

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi-Aventis Deutschland
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Der GKV-Spitzenverband hat die Zahlungen an die BZgA verweigern dürfen, urteilte am Dienstag das Bundessozialgericht.

Bundessozialgericht

Bund darf GKV-Gelder nicht zwangsrekrutieren