Bericht zur Lebenssituation

Mehr Kindheit für Kinder

Die Hilfsorganisation „Save the Children“ hat Daten zur Lebenssituation von Kindern aus 176 Ländern untersucht, miteinander verglichen und eine Rangliste aufgestellt.

Veröffentlicht:

BERLIN. Die Situation für Kinder auf der Welt hat sich nach Einschätzung der Organisation „Save the Children“ in den vergangenen Jahren deutlich verbessert.

„Kinder, die heute geboren werden, haben so gute Chancen wie nie zuvor, gesund, gebildet und geschützt aufzuwachsen und ihr Potenzial voll zu entfalten“, heißt es in einem Bericht, den die Organisation jetzt veröffentlichte.

Vor 20 Jahren seien weltweit 970 Millionen Kinder betroffen gewesen von schlechter Gesundheitsversorgung, Fehlernährung, Kinderarbeit, Teenagerschwangerschaften oder Gewalt.

Diese Zahl sei auf 690 Millionen gesunken. Für den Bericht hat die Organisation nach eigenen Angaben Daten zur Lebenssituation von Kindern aus 176 Ländern untersucht, miteinander verglichen und eine Rangliste erstellt.

Demnach ist die Kindheit am besten geschützt in Singapur. Dahinter kommen Schweden, Finnland, Norwegen und Slowenien. Deutschland liegt auf Platz 6. Ganz hinten in der Rangliste stehen Länder südlich der Sahara, wie die Zentralafrikanische Republik, Niger und Tschad. In diesen Ländern erlebten die wenigsten Kinder eine echte Kindheit, heißt es.

Trotz der insgesamt positiven Entwicklung, warnte die Vorstandsvorsitzende von „Save the Children“ Deutschland, Susanna Krüger, anlässlich der Vorstellung des Berichts in Berlin davor, sich auf den Fortschritten auszuruhen. „Noch immer haben 690 Millionen Kinder keine Kindheit.“

Regierungen dürften nicht tatenlos zusehen, wenn Kinder arbeiten müssten, durch behandelbare Krankheiten wie Lungenentzündung sterben oder Mädchen schwanger werden. (dpa)

Mehr zum Thema

Pflege in der Corona-Krise

Viele Ärzte und Pfleger arbeiten am Limit

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Symbol für „Datenschutz alter Schule“? Die eGK.

BfDI vs. SVR-Chef

Streitgespräch: „Wir brauchen Digitalisierung mit Gehirnschmalz!“

Annalena Baerbock wurde im Rahmen des Parteitages von Bündnis 90/Die Grünen mit großer Mehrheit als Kanzlerkandidatin bestätigt.

Bundestagswahl 2021

So sehen die Grünen die Gesundheitsversorgung der Zukunft