Fußball

Mehr Selbstbewusstsein für Fußball-Mädchen

Das Kinderhilfswerk Plan International unterstützt ein Mädchen-Fußballcamp im Vorfeld der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft 2011.

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN (Smi). Prominente Paten wie Nationalspielerin Sonja Fuss, die ehemalige Torhüterin der Frauen-Nationalmannschaft Silke Rottenberg und Bundestrainer Jogi Löw unterstützen Mädchenfußball-Projekte des Kinderhilfswerks Plan International Deutschland.

Über den Fußball wollen sie das Selbstbewusstsein der Mädchen stärken und sie ermutigen, ihre Zukunft aktiv zu gestalten.

An einem Trainingscamp in Hamburg nehmen derzeit Mädchen aus Brasilien, Ghana, Togo, Indonesien und Deutschland teil. In parallel stattfindenden Workshops setzten sie sich mit den Kinderrechten und Themen wie HIV und Aids, Schwangerschaft sowie Integration und Toleranz auseinander.

Am 25. Juni, einen Tag vor dem Eröffnungsspiel der Frauen-Fußballweltmeisterschaft, tragen jeweils vier Mädchen aus den betreffenden Ländern gemeinsam mit deutschen Nachwuchs-Kickerinnen eine Mini-WM zugunsten der Projekte von Plan aus.

Mit dabei sein wollen auch Silke Rottenberg und Ex-Nationalspielerin Katja Kraus. "Beim Fußball lernt man relativ früh, sich einzubringen, füreinander da zu sein und Verantwortung zu übernehmen", ist Silke Rottenberg überzeugt.

Bundestrainer Löw kann da nur zustimmen. "Der Mannschaftssport Fußball vermittelt Werte und Selbstbewusstsein."

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bessere Schutzwirkung: Für die Saison 2021/22 soll es einen Hochdosis-Impfstoff gegen Influenza geben (Symbolbild mit Fotomodellen)

Schutz mit Hochdosis-Impfstoff

Neue Empfehlungen zur Grippe-Impfung bei Senioren

Mit dem „Gesundheitsversorgungs-Weiterentwicklungsgesetz“ geht Jens Spahn an eine Vielzahl von Gesetzen und Verordnungen heran.

„Gesundheitsversorgungs-Weiterentwicklungsgesetz“

Neues Spahn-Gesetz hält Ärzte auf Trab