TIPP DES TAGES

Mit Kälte oder Säure schrumpfen Warzen

Veröffentlicht: 24.08.2011, 05:00 Uhr

Bei Warzen an den Fußsohlen ist die Wirksamkeit von Kryotherapie mit flüssigem Stickstoff oder Pflastern mit Salicylsäure ähnlich gut. Egal ob mit Kälte oder chemisch -die Warzen bilden sich mit gleichen Raten und in etwa gleicher Zeit zurück, berichten britische Forscher.

In ihrer Studie waren die punktförmigen Epithelgeschwulste nach zwölf Wochen bei je 14 Prozent der 240 Teilnehmer komplett verschwunden. Und nach sechs Monaten waren sie in beiden Gruppen bei einem Drittel der Patienten restlos abgeheilt.

Dabei war es unerheblich, welches Alter die Patienten hatten, ob sie vorbehandelt waren oder welche Therapie sie selbst bevorzugt hätten (BMJ 2011; 342: d3271).

Mehr zum Thema

COVID-19-Diagnostik

Laborverband ALM sieht Pooling-Tests kritisch

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Lachgas mit dem Körper macht

Partydroge

Was Lachgas mit dem Körper macht

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden