Brandenburg

Pfleger in Klinik angegriffen und schwer verletzt

Zwischenfall in einer Klinik: Ein Patient hat in einem Krankenhaus im Landkreis Oberhavel einen Pfleger angegriffen.

Veröffentlicht:

Hennigsdorf. Ein 22-Jähriger hat in einem Krankenhaus in Hennigsdorf einen Pfleger attackiert und schwer verletzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam der Mann stark betrunken und in hilfloser Lage am Freitagabend in die Klinik im Kreis Oberhavel.

Als ein 47 Jahre alter Pfleger ihn am nächsten Morgen weckte, schlug der Patient sofort mit den Fäusten auf ihn ein. Der Pfleger sei zu Boden gegangen. Dann habe der Angreifer weiter mit den Füßen auf den 47-Jährigen eingetreten.

Auch eine Kollegin, die dem Pfleger helfen wollte, habe der 22-Jährige gegen einen Türrahmen geschubst, so dass sie leicht verletzt worden sei. Der aggressive Patient sollte am Sonntag vor einen Haftrichter kommen.

Wie die Polizei mitteilte, muss er sich wegen gefährlicher Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf das Krankenhauspersonal verantworten. (dpa)

Mehr zum Thema

Weihnachtsaktion

Textil-Startup sammelt gebrauchte Arztkleidung

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Konnektor adé?

Lauterbach will smartphone-basierte IT-Struktur für Arztpraxen

Ampel-Pläne

Ab April sollen Kassen für Corona-Impfungen zahlen