USA

Plötzlicher Tod nach Insekten-Wettessen

NEW YORK (dpa). In den USA ist ein Mann gestorben, nachdem er ein Insekten-Wettessen gewonnen hatte.

Veröffentlicht: 09.10.2012, 15:53 Uhr

Der 32-Jährige habe bei dem seltsamen Wettbewerb in einer Tierhandlung Dutzende lebende Küchenschaben, Würmer und Insekten gegessen, meldete der Sender NBC am Montag (Ortszeit) aus Deerfield Beach, nördlich von Fort Lauderdale in Florida.

Anschließend habe er sich schlecht gefühlt und sei noch vor dem Laden zusammengebrochen. Im Krankenhaus wurde der Mann für tot erklärt.

Er war der einzige Teilnehmer, der sich nach dem bizarren Wettessen unwohl gefühlt hatte. Der erste Preis des Wettbewerbs: Eine Riesenschlange.

Mehr zum Thema

Umfrage

5900 Beschäftigte mehr in den Gesundheitsämtern

Nahrungsergänzungsmittel

Ohne Sternchen keine Werbung mit Gesundheit

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
DocDirekt wird nach Modellphase fortgesetzt

Baden-Württemberg

DocDirekt wird nach Modellphase fortgesetzt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden