Fundsache

Reiche Paare: Viel Geld, viele Probleme

Veröffentlicht:

Paartherapeuten aus den USA bestätigen jetzt die lyrische Hypothese der Beatles, dass "the kind of thing that money just can't buy" eine glückliche Ehe ist.

Die Forscher haben 1734 verheiratete Paare in einem Fragebogen ihre Beziehung beurteilen lassen und auch danach gefragt, wie sie Geld und Besitz bewerten (J Couple & Relationship Therapy 2011; 10: 287).

Bei etwa jedem fünften Paar gaben dabei beide Partner ein starkes Streben nach materiellen Werten an. Diese Paare standen im Vergleich zu anderen Teilnehmern meist finanziell besser da.

Geld war bei ihnen aber auch eine besonders häufige Quelle von Beziehungskonflikten. Paare, die Geld als nicht so wichtig ansahen, punkteten zudem deutlich besser bei Fragen zur Beziehungsstabilität und -qualität. Manchmal ist es gut, sich zurückzunehmen und zu prüfen, ob man seine Zeit richtig investiert, so die Forscher. (eis)

Mehr zum Thema

Virchowbund

Kaspar-Roos-Medaille für Lundershausen

Corona-Winter

Unnötige Millionen-Ausgaben für Ungeimpfte

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impetigo bei einem fünf Jahre alten Kind.

© FotoHelin / stock.adobe.com

practica 2021

Bei Impetigo contagiosa ist Abstrich meist überflüssig

Impfausweis mit Comirnaty-Eintrag: Welcher ist immunogener – der Corona-Impfstoff von BioNTech oder der von Moderna?

© Bikej Barakus / stock.adobe.com

Corona-Studien-Splitter

Dritte Impfung mit Comirnaty® frischt Schutz zuverlässig auf

Gut ausgebildete Medizinische Fachangestellte werden immer häufiger aus den Praxen abgeworben, beklagt Virchowbund-Vorsitzender Dr. Dirk Heinrich. In der Corona-Pandemie habe sich gezeigt, wie systemrelevant MFA sind.

© Virchowbund

MFA häufig abgeworben

Virchowbund-Chef: „Ein Arzt alleine ist noch keine Praxis!“