TIPP DES TAGES

Risiko für plötzlichen Kindstod senken

Veröffentlicht:

Viele Eltern neugeborener Kinder sorgen sich, ihr Nachwuchs könne plötzlich und unerwartet sterben. Kollegen können hier beraten. Denn mit wenigen einfachen Maßnahmen können Eltern das Risiko für den plötzlichen Kindstod (SIDS) deutlich senken: Zum Schlafen das Kind auf den Rücken legen.

Die Bauchlage erhöht nämlich das SIDS-Risiko. Schlafraum nicht zu warm halten, 16 bis 18°C reichen aus. Ein eigenes Babybett verwenden, das Kind gehört nicht ins elterliche Bett.

Auf Schaffell oder wasserdichte Einlagen verzichten. Sonst wird der Temperaturausgleich verhindert. Eine rauchfreie Umgebung ist besonders wichtig. Und: Ein Schlafsack ist besser als eine Decke. Das gilt auch für ältere Säuglinge.

Auf dieser Website finden Eltern weitere Tipps: www.schlafumgebung.de

Mehr zum Thema

Ausnahmeregelungen verlängert

GBA rettet das Gelbe Heft

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Verhandlungen um den Orientierungswert 2022 sind abgeschlossen.

© Michaela Illian

Ärzte-Honorar 2022

Es hagelt Kritik für das Honorar-Ergebnis

Über die Notwendigkeit von Impfboostern wird intensiv diskutiert. Klare Fakten fehlen dazu bisher.

© Kt Stock / stock.adobe.com

Real-World-Daten aus Israel

Mit Booster-Impfung sinkt das Risiko für Impfdurchbrüche erheblich