FUNDSACHE

Table-Dance kann ins Auge gehen

Veröffentlicht: 27.03.2008, 05:00 Uhr

In den USA hat ein Wertpapierhändler kürzlich eine Stripperin verklagt, weil sie ihn während ihres erotischen Tanzes mit dem Absatz ihrer Stöckelschuhe am Auge getroffen hat.

In seiner Klage, die von seinem Anwalt am Obersten Gerichtshof im New Yorker Stadtteil Manhattan eingereicht wurde, beklagt der Wall-Street-Broker Stephen Chang, er habe durch den Tritt der Stripperin "eine anhaltende, erhebliche Körperverletzung" erlitten. Bei ihrem Tanz sei die "Angestellte plötzlich herum geschwungen", wobei ihr Absatz Changs Auge erwischt habe.

Wie die Online-Agentur Ananova weiter berichtet, gab sich der Manager des Hot Lap Dance Clubs völlig ahnungslos. "Wir hatten noch nie einen Unfall in einem unserer Clubs", erklärte der Mann, der sich selbst Lou nennt. "Wir verfügen über eine Erste-Hilfe-Ausrüstung, wir hätten den Kerl entweder behandelt oder den Rettungswagen gerufen", versicherte er. (Smi)

Mehr zum Thema

„Trendwende“

Erste Berliner Corona-Ampel steht auf Rot

Corona-Infektionsgeschehen

Drei Kreise im gelben Bereich

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

COVID-19 beeinträchtigt oft den rechten Herzventrikel

Herzstörung

COVID-19 beeinträchtigt oft den rechten Herzventrikel

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden