Gesellschaft

Verräterischer Papagei

Veröffentlicht: 18.01.2006, 08:00 Uhr

Wieder und wieder machte ein Papagei in Großbritannien Knutschgeräusche und krächzte dazu "Hi, Gary". Schließlich begriff der Besitzer des Vogels: Seine Lebensgefährtin hatte eine heimliche Affäre, und der Galan hieß Gary.

Wie Londoner Zeitungen gestern berichteten, fiel der Groschen bei dem 30jährigen Programmierer Chris Taylor, als er eines Abends mit Freundin schmuste. "Ich liebe Dich, Gary", ahmte dazu der Papagei namens "Ziggy" die Stimme der Freundin nach.

Die junge Frau sei in Tränen ausgebrochen und habe die Schäferstündchen mit Liebhaber Gary - und Ziggy als unfreiwilligem Zeugen - gestanden.

Inzwischen hat nicht nur die Freundin die Wohnung des Gehörnten nahe der englischen Stadt Leeds verlassen. Taylor hat sich auch von seinem acht Jahre alten Graupapagei getrennt. "Er hat einfach nicht aufgehört mit diesen Gary-Rufen, sobald im Fernsehen jemand Sex hatte." (dpa)

Mehr zum Thema

Interview mit Angstforscher Borwin Bandelow

„Die Angst vor dem Coronavirus ist weit überzogen“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden