Fundsache

WM-Genuss ohne nervende Vuvuzelas

Veröffentlicht:

Zurück zu den guten, alten Zeiten, in denen noch die Gesänge der Fans während einer Fußball-WM im Stadion zu hören waren! Das nervende Geräusch der Vuvuzelas lässt sich jetzt am heimischen Fernseher herausfiltern. Zum Beispiel mit dem App "Vuvuzelas Off" von dem Anbieter Bumbayaya für das iPhone. Der Zuschauer muss zum Ausführen dieses App einfach mit seinem iPhone auf den Fernseher zielen, das Handy nimmt den Schall auf und filtert das lästige Getröte heraus. Der Nachteil dabei ist, dass man den gefilterten Ton nur über seine Kopfhörer hören kann. Von der Stimmung zu Hause bekommt man dann nicht mehr viel mit. Auch der Hersteller Elgato hat mit der Anwendung EyeTV 3.4 den Tröten den Kampf angesagt. Mit seiner Spezialversion - extra für die WM - können auf einem Apple-PC die Spiele ohne lästiges Geräusch angeschaut werden. (mn)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Entstehung einer Thrombose: Bei COVID-19-Patienten mit einem Postmortem-Nachweis von Herzmuskelzellnekrosen ließen sich meist kardiale Thromben detektieren.

Postmortem-Analyse

Was hinter Herzschäden bei COVID-19 steckt

Suizidgefahr: Insgesamt ist die Suizidrate in den vergangenen 20 Jahren zwar gestiegen, unter den Krebspatienten ist sie jedoch gesunken, hat eine US-Studie ergeben. Liegt es an der besseren psychoonkolgischen Versorgung? (Symbolbild mit Fotomodell)

Gegen den Trend

Die Suizidrate von Krebskranken ist gesunken