Gesellschaft

Wieder mehr Unfälle an Bahnübergängen

BERLIN (dpa). Die Zahl der Unfälle an Bahnübergängen ist nach einem Zeitungsbericht erstmals wieder gestiegen.

Veröffentlicht:

Demnach gab es 2010 einen Anstieg auf 225 Unfälle. In den Jahren von 2006 bis 2009 war die Zahl von 231 auf 203 zurückgegangen.

Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen hervor, wie die "Saarbrücker Zeitung" am Freitag berichtet.

Grund für die Entwicklung ist demnach laut Regierung wachsender Leichtsinn von Verkehrsteilnehmern.

Fußgänger, Rad- und Motorradfahrer versuchten immer wieder, die Gleise trotz geschlossener Halbschranken zu überqueren. 2010 kamen 45 Menschen bei Unfällen an Bahnübergängen ums Leben, 2009 waren es 40. Im Jahr 2008 gab es sogar 52 Tote.

Mehr zum Thema

Fastenmonat im Islam

Ramadan beginnt – Cave bei chronisch Kranken!

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Unbekannter Patient am Bildschirm. Wie viel Kranksein lässt sich bestätigen?Die KBV ist gegen AU-Bescheinigungen nach zuvor ausschließlichem Fernkontakt.

DVPMG vor Anhörung im Gesundheitsausschuss

Zoff um Spahns Pläne für erweiterte Video-AU