BUCHTIP

Wissenswertes zu Palliativmedizin

Veröffentlicht: 26.09.2006, 08:00 Uhr

Die Entwicklung der Palliativmedizin hält mit unverminderter Dynamik an. Die Zunahme der Zahl von Palliativstationen und Hospizen sei dabei nur der von außen sichtbare Fortschritt, schreiben Dr. Stein Huseb¢ aus Norwegen und Professor Eberhard Klaschik vom Malteser Krankenhaus in Bonn. Es gebe zudem auch vermehrt politische Aktivitäten, die Palliativmedizin zu stärken.

Der Dynamik in diesem Fachgebiet haben die Intensivmediziner ihr Buch "Palliativmedizin" mit der nunmehr 4., aktualisierten Auflage angepaßt. Für den Umgang mit Schwerstkranken und sterbenden Patienten geben Huseb¢ und Klaschik konkrete Empfehlungen. Sie informieren über Möglichkeiten der Tumorschmerztherapie und der Symptomkontrolle.

Ein aktueller Überblick zur Palliativmedizin vermittelt Wissenswertes zu Themen wie Ethik und Kommunikation, psychosozialen Fragen sowie aktiver und passiver Sterbehilfe. Besonderen Wert legen die Herausgeber auf Informationen zu Patientenverfügung, Euthanasie und zur Entwicklung der Palliativmedizin in Europa. (hsr)

Stein Huseb¢, Eberhard Klaschik: Palliativmedizin - Grundlagen und Praxis. Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2006. 4., aktualisierte Auflage, 559 Seiten, 27 Abbildungen, 43 Tabellen, 29,95 Euro, ISBN 3-540-29888-6

Mehr zum Thema

Lockdown – Weihnachten – Lockdown

Bund und Länder planen Corona-Verbote bis 2021

Bundesbürger

Mehrheit für Pandemie-Böllerverbot an Silvester

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Gleich bis 4. März kommenden Jahres ist dieses Hotel geschlossen. So weit reichen die jetzt geplanten Maßnahmen zur Verlängerung des Lockdowns im Moment allerdings noch nicht.

Lockdown – Weihnachten – Lockdown

Bund und Länder planen Corona-Verbote bis 2021