„EvidenzUpdate“-Podcast

Sinusthrombose oder COVID-19 – vom Risiko und Nutzen der Corona-Impfung

Aus Einzelfällen werden Schlagzeilen, aus Schlagzeilen werden Ängste, aus Ängsten Entscheidungen: Während Deutschland vorerst die Corona-Impfungen mit der Vakzine von AstraZeneca ausgesetzt hat, empfiehlt die WHO sie weiterhin. Ein „EvidenzUpdate“ über Nutzen, Risiken und Nebenwirkungen des Impfstoffs.

Prof. Dr. med. Martin SchererVon Prof. Dr. med. Martin Scherer und Denis NößlerDenis Nößler Veröffentlicht:
Sinusthrombose oder COVID-19 – vom Risiko und Nutzen der Corona-Impfung

© Springer Medizin

Sechs Fälle von Sinusthrombosen und ein Fall einer Hirnblutung – jeweils mit einer Thrombozytopenie – im zeitlichen Zusammenhang mit der Corona-Impfung von AstraZeneca ChAdOx1-S (AZD1222) haben zum Aussetzen der Impfung damit in der Bundesrepublik geführt. Die Impfkampagne hierzulande kommt ins Stocken. Die Weltgesundheitsorganisation WHO aber hält an der Vakzine fest und betont deren Sicherheit. Doch wer hat nun recht? Sind die deutschen Bedenken übertrieben?

An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Podigee Um mit Inhalten aus Podigee und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte aus Sozialen Netzwerken und von anderen Anbietern angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Weitere Information dazu finden Sie hier.

In dieser Episode vom „EvidenzUpdate“-Podcast sprechen wir über die Hintergründe der Verdachtsfälle. Wir überlegen, welche physiologische Rationale einen Zusammenhang mit der Impfung erklären könnte. Vor allem aber versuchen wir Risken und Nutzen abzuwägen. Denn bekanntermaßen führt auch eine COVID-19-Erkrankung zu einem erhöhten Risiko für thromboembolische Ereignisse. (Dauer: 39:45 Minuten)

Anregungen? Kritik? Wünsche?

Schreiben Sie uns: evidenzupdate@springer.com

Quellen:

  • Nagel S., Schönenberger S. (2016) Hirnvenen- und -sinusthrombosen. In: Hacke W. (eds) Neurologie. Springer-Lehrbuch. Springer, Berlin, Heidelberg. doi: https://doi.org/10.1007/978-3-662-46892-0_7
  • Idiculla PS, Gurala D, Palanisamy M, et al. Cerebral Venous Thrombosis: A Comprehensive Review. Eur Neurol 2020;83:369–79. doi: https://doi.org/10.1159/000509802
  • Nopp S, Moik F, Jilma B, et al. Risk of venous thromboembolism in patients with COVID-19: A systematic review and meta-analysis. Res Pract Thrombosis Haemostasis 2020;4:1178–91. doi: 10.1002/rth2.12439
  • Dakay K, Cooper J, Bloomfield J, et al. Cerebral Venous Sinus Thrombosis In COVID-19 Infection: A Case Series and Review of the Literature. J Stroke Cerebrovasc Dis 2020;30:105434. doi: 10.1016/j.jstrokecerebrovasdis.2020.105434
  • Ostovan VR, Foroughi R, Rostami M, et al. Cerebral venous sinus thrombosis associated with COVID-19: a case series and literature review. J Neurol 2021;:1–12. doi: 10.1007/s00415-021-10450-8
  • Vygen-Bonnet S, Koch J, Bogdan C, et al. Beschluss der STIKO zur 3. Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung und die dazugehörige wissenschaftliche Begründung. Epid Bull 2021; 3–15. doi: 10.25646/8129
  • Paul-Ehrlich-Institut: FAQ zur Aussetzung der Impfung von AstraZeneca. www.pei.de (accessed 17 Mar 2021).
Das könnte Sie auch interessieren
Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

© Viacheslav Yakobchuk / AdobeStock (Symbolbild mit Fotomodellen)

Springer Pflege

Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

© Kzenon / stock.adobe.com

Springer Pflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Neuer Hoffnungsträger

Homotaurin-Prodrug bremst Alzheimer

Gesundheitskongress des Westens

KBV-Chef Gassen fordert: Vergütungsreform muss die Patienten einbeziehen

Lesetipps
Schwere Infektionen mit Antibiotika richtig behandeln: Behandlungsmythen, die so nicht stimmen.

© bukhta79 / stock.adobe.com

Richtig handeln bei Infektionen

Drei Mythen bei der Antibiotika-Therapie auf dem Prüfstand