„ÄrzteTag“-Podcast

Volle Kliniken in Ostsachsen – was tun, Herr Bodendieck?

In Sachsen müssen immer mehr COVID-19-Patienten stationär betreut werden, manche Kliniken können keine weiteren Patienten aufnehmen. Kammerpräsident Erik Bodendieck erklärt im „ÄrzteTag“-Podcast, wie es nicht zur Triage kommen soll.

Von Denis NößlerDenis Nößler Veröffentlicht:
Sachens Kammerpräsident Erik Bodendieck

Sachens Kammerpräsident Erik Bodendieck

© Bundesärztekammer

Im Frühjahr und Sommer war der Osten der Republik verhältnismäßig gering von SARS-CoV-2-Neuinfektionen betroffen. Das hat sich jetzt geändert: Allein in Sachsen liegen drei Landkreise bei der Sieben-Tages-Inzidenz bei über 300 Fällen je 100.000 Einwohner. Die ersten Kliniken können bereits keine Patienten mehr aufnehmen.

Droht im Freistaat etwa schon die Triage? Wohin können die Patienten verteilt werden? Wie hilft das „Kleeblatt“-Prinzip und wie können Reha-Kliniken jetzt unterstützen? Darüber reden wir in dieser Episode vom „ÄrzteTag“-Podcast mit Erik Bodendieck, dem Präsidenten der Sächsischen Landesärztekammer. (Dauer: 13:36 Minuten)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie können Sie Frauen mit Brustkrebs heute Mut machen, Nadja Harbeck?

Das könnte Sie auch interessieren
Die Bildschirmdarstellung einer Magnetresonanz-(MR)-Mammographie. Deutlich sichtbar ein winziger Tumor in der Brust einer Patientin.

Onkologie und Palliativmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Fatigue und Schmerzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug