„ÄrzteTag“-Podcast

Volle Kliniken in Ostsachsen – was tun, Herr Bodendieck?

In Sachsen müssen immer mehr COVID-19-Patienten stationär betreut werden, manche Kliniken können keine weiteren Patienten aufnehmen. Kammerpräsident Erik Bodendieck erklärt im „ÄrzteTag“-Podcast, wie es nicht zur Triage kommen soll.

Denis NößlerVon Denis Nößler Veröffentlicht:
Sachens Kammerpräsident Erik Bodendieck

Sachens Kammerpräsident Erik Bodendieck

© Bundesärztekammer

Im Frühjahr und Sommer war der Osten der Republik verhältnismäßig gering von SARS-CoV-2-Neuinfektionen betroffen. Das hat sich jetzt geändert: Allein in Sachsen liegen drei Landkreise bei der Sieben-Tages-Inzidenz bei über 300 Fällen je 100.000 Einwohner. Die ersten Kliniken können bereits keine Patienten mehr aufnehmen.

Droht im Freistaat etwa schon die Triage? Wohin können die Patienten verteilt werden? Wie hilft das „Kleeblatt“-Prinzip und wie können Reha-Kliniken jetzt unterstützen? Darüber reden wir in dieser Episode vom „ÄrzteTag“-Podcast mit Erik Bodendieck, dem Präsidenten der Sächsischen Landesärztekammer. (Dauer: 13:36 Minuten)

Lesen sie auch
Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Gibt es am 1. Juli den großen eAU-Knall, Dr. Ozegowski?

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nach ersten Kassen-Daten zu den Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung waren COVID-19-Patienten, die im Krankenhaus beatmet werden mussten, anschließend durchschnittlich 190 Tage lang krankgeschrieben.

© © nmann77 / Fotolia

Neue Studie der Techniker

Erst Corona, dann Long-COVID, anschließend lange AU