Berufspolitik

10 Prozent mehr Geld bei Helios?

Veröffentlicht:

BERLIN (ble). Zum Auftakt der Tarifverhandlungen mit der privaten Klinikkette Helios hat der Marburger Bund durchschnittliche Gehaltssteigerungen von zehn Prozent und die sofortige Angleichung der Ostgehälter ans Westniveau gefordert.

Helios beschäftigt rund 3700 Ärzte. Wolle die Klinikgruppe auch zukünftig wettbewerbsfähig und für Ärzte attraktiv sein, müsse sie das Einkommensniveau ihrer Mediziner deutlich verbessern, so MB-Verhandlungsführer Lutz Hammerschlag.

Mehr zum Thema

Aktuelle RKI-Zahlen

Die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen

Statistik

Corona verschafft Brandenburg-Abgeordneten viel Arbeit

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blutdruckmessung: Systolische Druckschwankungen scheinen unabgängig von der Höhe des Blutdrucks den kognitiven Abbau zu beschleunigen.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Alzheimerkongress AAIC

Demenzprävention: Auch auf Blutdruckschwankungen kommt es an