Sachsen

1,5 Millionen Euro für Selbsthilfe

Veröffentlicht:

DRESDEN. Die gesetzlichen Krankenkassen in Sachsen fördern die gesundheitsbezogene Selbsthilfe in diesem Jahr mit rund 1,5 Millionen Euro. Damit wird ein Teil des Präventionsgesetzes umgesetzt. Neben der regulären Unterstützung, die je nach Mitgliederzahl und Häufigkeit der Treffen gewährt wird, können die Gruppen auch Zuschüsse für besondere Projekte erhalten, wie der Verband der Ersatzkassen (vdek) in Sachsen mitteilte. Insgesamt werden in diesem Jahr rund 980 örtliche Selbsthilfegruppen in Sachsen gefördert. Zudem erhalten 47 Landesorganisationen der Selbsthilfe sowie zwölf Selbsthilfekontaktstellen finanzielle Unterstützung durch die gesetzlichen Krankenkassen im Freistaat. (lup)

Mehr zum Thema

Gastbeitrag Dr. Jürgen Bausch

Wir sind Opfer unseres eigenen Impferfolgs

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen