Weltweite Aktion

500 Organisationen im Einsatz für Gesundheitsversorgung

Ein Zusammenschluss von 500 Organisationen setzt sich für eine weltweite hochwertige Gesundheitsversorgung ein. Mit der Rockefeller-Stiftung, der Weltgesundheitsorganisation und der Weltbank an der Spitze rief die Gruppe den 12. Dezember zum "Tag der Gesundheitsversorgung" aus.

Veröffentlicht:

NEW YORK. Rund eine Milliarde Menschen weltweit hätten keinen Zugang zu notwendigen Therapien, erklärten die Organisationen am Freitag in New York.

Jährlich verarmten 100 Millionen Menschen wegen schwerer Erkrankungen, die sie selbst oder Familienmitglieder betreffen. "Niemand sollte bankrottgehen, wenn er krank wird", lautet eine der Forderungen auf der Webseite des Zusammenschlusses.

"Die Zeit ist reif für eine Gesundheitsversorgung aller Menschen weltweit", sagte Michael Myers von der Rockefeller-Stiftung. "Gesundheit für alle rettet Leben, stärkt Nationen und ist für jedes Land erreichbar und bezahlbar." (dpa)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Kommentar zu Grenzen der Arbeitsmedizin

Diagnostik im Job: Werte vor Werten!

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Blick in die überarbeitete Leitlinie

Auf Antibiotika verzichten? Was bei unkomplizierter Zystitis hilft

Lesetipps