Arzneimittelpolitik

AOK Rheinland/Hamburg stoppt Modell-Projekt

Veröffentlicht: 10.06.2010, 19:57 Uhr

KÖLN (iss). Die AOK Rheinland/Hamburg verzichtet zunächst darauf, die individuelle Medikamenten-Verblisterung für ihre Versicherten zu testen. Die Gespräche über ein eigentlich geplantes Modellprojekt in Aachen seien beendet worden, sagt ein Sprecher der AOK Rheinland/Hamburg. Zu den Gründen des Scheiterns will er keine Stellung nehmen, aber: "Derzeit wird es auch an keinem anderen Standort ein Blisterprojekt geben."

Mehr zum Thema

Zollstatistik

Globaler Handel mit gefälschten Pharmazeutika boomt

Spahn zu Arzneimittel-Engpass

Ärzte sollen Paracetamol nur noch restriktiv verordnen!

Engpässe durch Coronavirus-Pandemie

BfArM kontingentiert Arzneimitteleinkauf

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden