GKV-Spitzenverband

AOK überrascht mit Nachfolgerin für Stackelberg

Veröffentlicht: 31.08.2018, 15:50 Uhr

BERLIN. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost, soll nach Informationen der "Ärzte Zeitung" in den Vorstand des GKV-Spitzenverbands aufrücken. Dort soll sie ab Juli 2019 die Nachfolge von Vorstandsvize Johann-Magnus von Stackelberg antreten, der aus Altersgründen ausscheidet.

Das Vorschlagsrecht für den Posten liegt beim AOK-Lager. Bei der AOK Nordost leitet die Juristin seit 2016 das Ressort Versorgung. Die 42-Jährige hat seit 2006 zunächst bei der AOK Berlin gearbeitet und führte seit 2011 den Geschäftsbereich Verträge und Sonstige Leistungserbringer bei der AOK Nordost. Stoff-Ahnis wird mit Dr. Doris Pfeiffer und Gernot Kiefer das Führungstrio im Spitzenverband bilden. (af)

Mehr zum Thema

Hausarztzentrierte Versorgung

Kodierung in der HzV ist chronisch umstritten

Krankenhausreport der Barmer

Hohe Operations-Fallzahl rettet Leben

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Vor allem komplizierte planbare Operationen sollten in Kliniken vorgenommen werden, wo aufgrund höherer Fallzahlen eingespielte interdisziplinäre Teams bei hoher Prozess- und Strukturqualität Erfahrung aufbauen konnten, fordert die Barmer.

Krankenhausreport der Barmer

Hohe Operations-Fallzahl rettet Leben

Experten-Bündnis fordert Vorfahrt für Prävention
Update

Berliner Erklärung

Experten-Bündnis fordert Vorfahrt für Prävention