AOK zahlt für Trobalt®

BERLIN (HL). AOK-Versicherte, die das Antiepileptikum Retigabin (Trobalt®) benötigen, erhalten die Kosten dafür erstattet.

Veröffentlicht:

Das hat Uwe Deh vom AOK-Bundesverband am Freitag versichert, nachdem der Hersteller GSK tags zuvor angekündigt hat, Trobalt® nach gescheiterten Verhandlungen mit den Kassen über die Erstattung vom deutschen Markt zu nehmen.

Das Medikament hat eine EU-Zulassung, deshalb kann die Versorgung über Einzelimporte sichergestellt werden.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Plattform zur Nutzenbewertung – No. 18

Das niederländische HTA-System für hochpreisige Arzneimittel im Krankenhaus

Plattform zur Nutzenbewertung – No. 18

Stärken und Schwächen von HTA in Frankreich

Keine Kostendämpfungseffekte

AMNOG-Report der DAK: Arzneimittel derzeit größter Ausgabentreiber

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Umfassendes Angebot

Olympia: Medizinisch ist Paris startklar

Interview zur E-Patientenakte

Multimorbidität und Multimedikation: „Die ePA könnte viele Probleme lösen“

Lesetipps