Betriebskrankenkassen

AU-Tage durch COVID-19 sind selten

Veröffentlicht: 05.05.2020, 15:55 Uhr

Berlin. Der Krankenstand hat sich nach Angaben des BKK Dachverbands im März mit 6,74 Prozent auf einem seit zehn Jahren nicht erreichten Höchstwert befunden. Auch während der schweren Grippewelle im Februar 2018 habe der Krankenstand mit 6,22 Prozent deutlich niedriger gelegen.

Ursache ist dem Bericht zufolge der starke Anstieg bei Atemwegserkrankungen gewesen. Fallzahlen und Fehltage hätten sprunghaft zugenommen, so die Fehltage von 34,6 (Februar) auf 61,3 AU-Tage je 100 Beschäftigte. Hintergrund sei primär die Empfehlung von Politik und Wissenschaft gewesen, selbst bei leichten Erkältungssymptomen zu Hause zu bleiben.

COVID-19-Diagnosen sind der Auswertung nach nur in 0,3 Prozent der Fälle Ursache für Fehlzeiten gewesen. Bei vier Millionen BKK-versicherten Beschäftigten habe es im März 2501 AU-Fälle im Zusammenhang mit einer COVID-19-Diagnose gegeben. Die Betroffenen waren dabei im Schnitt rund neun Tage arbeitsunfähig. (fst)

Mehr zum Thema

Hessen

Bereitschaftsdienst stellt nun E-Rezepte aus

Studie

Junge Erwachsene wissen zu wenig über Ernährung

Kooperation | Eine Kooperation von: AOK-Bundesverband
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Impfbereitschaft geht flöten

EU-Bürger befragt

Impfbereitschaft geht flöten

„Hormonersatztherapie mit einem anderen Ansatz“

S3-Leitlinie zur Peri- und Postmenopause

„Hormonersatztherapie mit einem anderen Ansatz“

Neue Corona-Studien: Geruchsverlust über Wochen

COVID-19

Neue Corona-Studien: Geruchsverlust über Wochen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden