20. Deutscher Bundestag

Abgeordnete im Porträt: Professor Armin Grau (Grüne)

Veröffentlicht:
Professor Armin Grau (Grüne)

Professor Armin Grau (Grüne)

© Grüne Rheinland Pfalz

Der Chefarzt an der Neurologischen Klinik am Klinikum Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz, Wahlkreis Ludwigshafen-Frankenthal) ist 1959 geboren. 1984 wurde Grau Mitglied bei den Grünen. 1997 habilitierte er im Fach Neurologie. Besonders engagiert sich Grau in der Versorgung von Schlaganfall-Patienten.


In der Nachsorge nach einem Schlaganfall hat er zum Beispiel ein Projekt ins Leben gerufen, das eine intensivere Zusammenarbeit zwischen Hausärztinnen und Hausärzten und den Kliniken vorsieht. Die Ergebnisse sollen mit der Regelversorgung verglichen werden und dort einfließen. Grau setzt sich für eine Bürgerversicherung ein und findet, dass die Mittel im Gesundheitswesen effizienter eingesetzt werden müssen

Kostendämpfende Maßnahmen, findet er, sind nicht nötig. Mit seiner 34-jährigen Berufserfahrung als Arzt verspricht er sich im Bundestag für eine Stärkung des Gesundheitswesens einzusetzen. Grau kandidierte für den Bundestag für die Grünen in Rheinland-Pfalz auf Listenplatz 4 und für den Wahlkreis Ludwigshafen-Frankenthal. (ato)

Lesen sie auch
Mehr zum Thema

Gesundheitsfachleute zum neuen Gesundheitsminister

„Wir als Ärzteschaft wissen, was wir an Lauterbach haben“

Leitartikel

Ärzte stehen bei der Ampel in der zweiten Reihe

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Viele positive Reaktionen auf Karl Lauterbachs Nominierung zum Bundesgesundheitsminister. Aber auch große Erwartungen.

© Michael Kappeler/dpa

Gesundheitsfachleute zum neuen Gesundheitsminister

„Wir als Ärzteschaft wissen, was wir an Lauterbach haben“

Scholz bringt Wissenschaft gegen Populismus in Stellung

© Michaela Illian

Leitartikel zum neuen Gesundheitsminister

Scholz bringt Wissenschaft gegen Populismus in Stellung

Eine gute Stimmung im Team: Das ist nicht in allen Praxen der Fall. Bei Konflikten sollten die Parteien sich selbst hinterfragen, empfiehlt eine Psychologin. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Robert Kneschke / stock.adobe.com

MFA

Praxissegen hängt schief? Fünf Wege aus der Harmoniefalle