20. Deutscher Bundestag

Abgeordnete im Porträt: Sabine Weiss (CDU)

Veröffentlicht:
Sabine Weiss (CDU)

Sabine Weiss (CDU)

© Axel Wolff

Juristin Weiss, die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium, hat zwar in ihrem Wahlkreis Wesel I nicht das Direktmandat für die CDU erringen können. Sie ist aber über Platz 13 der Landesliste wieder in den Bundestag eingezogen. Die 63-Jährige sitzt seit 2009 im Parlament, von 2014 bis 2018 war sie stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion. Vor ihrem Einzug in den Bundestag war sie direkt gewählte Bürgermeisterin der Stadt Dinslaken.

Die in Duisburg-Hamborn geborene Weiss hat in Bochum Jura studiert und war zehn Jahre lang Rechtsanwältin in Duisburg und Dinslaken. In der Wahlperiode 2013 bis 2017 war sie Mitglied im Petitionsausschuss sowie stellvertretendes Mitglied in den Ausschüssen für Arbeit und Soziales sowie für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Weiss ist geschieden. (iss)
Lesen sie auch
Mehr zum Thema

Leitartikel

Ärzte stehen bei der Ampel in der zweiten Reihe

Koalitionsvertrag

Die Gesundheitspolitik der Ampel-Koalition

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel