EU

Acht deutsche Politiker im Ausschuss

Im EU-Gesundheitsausschuss bestimmen künftig auch acht deutsche Abgeordnete die Arbeit mit.

Veröffentlicht:

BRÜSSEL. Das Europäische Parlament (EP) wählte zu Wochenbeginn die Vorsitzenden der 20 Ausschüsse und die beiden Unterausschüsse für die kommenden zweieinhalb Jahre. Im 69 Mitglieder umfassenden EP-Auschuß für Umwelt, Gesundheit und Lebensmittelsicherheit finden sich acht deutsche Abgeordnete.

Unter ihnen der Kinderarzt Dr. Peter Liese, der seit 1994 im EU-Parlament tätig ist. Der gebürtige Ostwestfale wurde von der EVP als größte EP-Fraktion zum Sprecher der Christdemokraten im Ausschuss gewählt, der federführend für die meisten Gesetzgebungsverfahren im Europäischen Parlament ist.

Der Allgemeinmediziner Thomas Ulmer (CDU) schaffte den erneuten Einzug ins EU-Parlament nicht. Vorsitzender des Ausschusses ist Giovanni La Via, EVP-Politiker aus Italien

Neben Liese sind die neu gewählten CDU-Abgeordneten Birgit Collin-Langen und Norbert Lins sowie der Bundesvorsitzende der Deutschen Tierschutzpartei, Stefan Eck, nun Mitglieder im EP-Gesundheitsausschuss. Des Weiteren sind dort auch der der frühere Ausschussvorsitzende Karl-Heinz Florenz (CDU) und Renate Sommer (CDU) sowie der SPD-Abgeordnete Matthias Groote vertreten.

In anderen Ausschüssen fallen deutschen Politikern wichtigere Rollen zu: Im Ausschuss für Handelsfragen führt der SPD-Politiker Bernd Lange den Vorsitz. Bei den Verhandlungen zwischen der EU und den USA über das umstrittene Freihandelsabkommen (TTIP) wird ihm eine wichtige Rolle zukommen.

Den Auswärtigen Ausschuss leitet der CDU-Europaagbeordnete Elmar Brok. Der Ostwestfale gilt als enger Vertrauter von Kanzlerin Angela Merkel. Mit dem grünen Abgeordneten Michael Cramer übernimmt ein leidenschaftlicher Radfahrer den Vorsitz des Verkehrsausschusses.

Zur Vorsitzenden des Haushaltskontrollausschusses wurde die CDU-Abgeordnete Ingeborg Grässle gewählt. Der CSU--Abgeordnete Markus Ferber wurde mit deutlicher Mehrheit zum ersten stellvertretenden Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses gewählt. (taf)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Europäische Woche gegen Krebs

Kyriakides sieht EU im Kampf gegen Krebs gut aufgestellt

Weltgesundheitsversammlung beginnt

Jahresversammlung der WHO startet ohne Pandemieabkommen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Neues Berufsbild

Bürger als Assistenten: Hausarzt entwickelt Idee der DIHVA

Nachweis von pTau-217

Alzheimer-Diagnostik: Neuer Bluttest offenbar so gut wie Liquortests

Lesetipps
Es gibt tierexperimentelle Studien, wonach Mikroplastik entzündungsverstärkend wirkt, wenn durch ein zusätzliches Agens die Tight junctions zwischen Darmzellen zerstört sind. Wenn also zu einer hohen Mikroplastik-Konzentration zusätzlich pathogene Faktoren hinzukommen, könnte dies entzündungsfördernd wirken, etwa bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa.

© Rochu_2008 / stock.adobe.com

Forschung

Beeinflusst Mikroplastik chronische Erkrankungen?

Charlotte Kleen

© Babett Ehrt/ Lichtbildwerkstatt

Porträt

Wie Charlotte Kleen Medizin in ihrer ganzen Breite kennenlernt