Berufspolitik

Arztnetze schließen sich zum Verband zusammen

BERLIN (eb). Ein neuer Verband soll die politischen Interessen der rund 400 Arztnetze in Deutschland vertreten. Dafür haben sich 14 Gesundheitsverbünde in Deutschland zum Verein "Agentur deutscher Ärztenetzte" zusammen geschlossen.

Veröffentlicht: 11.07.2011, 17:35 Uhr

Dieser will seine Mitglieder bei der Professionalisierung unterstützen und Dienstleister bei Vertragskonzepten sein. Nach eigenen Angaben ist das erste Ziel des Verbandes, im geplanten Versorgungsgesetz einen regionalen Versorgungsauftrag über die jeweiligen KVen zu erhalten. Dies trage zur Stärkung der Arztnetze, insbesondere auch einer besseren regionalisierten Versorgung bei.

Mehr zum Thema

Katastrophenmedizin

Triage bei COVID-19 – Dringlichkeit entscheidet

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden