Berufspolitik

Aufschwung kommt bei Sozialkassen an

Veröffentlicht:

BERLIN (fst). Gute Nachrichten für die Gesetzliche Krankenversicherung : Nach dem am Mittwoch vorgelegten Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung wird die Zahl der Erwerbstätigen im Jahresverlauf um rund 190.000 im Vergleich zum Vorjahr auf dann 40,8 Millionen steigen. Dabei handele es sich fast ausschließlich um sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse. Die Arbeitslosigkeit könne im Schnitt auf 2,94 Millionen sinken.

Mehr zum Thema

Ärzte warnen

Omikron-Welle in NRW: „Es wird Einschränkungen geben“

Finanzspritze

Corona-Hilfen für Unikliniken in NRW

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Mann geht auf der Theresienwiese an einem Plakat der Aufschrift "Impfen" vorbei.

© Sven Hoppe/dpa

Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Länder attackieren Impfpflicht im Gesundheitswesen

Die Prognose von intensivpflichtigen COVID-Patienten mit neurologischen Komplikationen ist ungünstig.

© patrikslezak / stock.adobe.com

PANDEMIC-Studie

Neurologische Komplikationen häufig Grund für COVID-Tod