Organspende

Auszeichnung für großes Engagement bei Organspenden

BREMEN (cben). Fünf Norddeutsche Krankenhäuser sind in Bremen von der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) für ihr Engagement bei der Organspende ausgezeichnet worden.

Veröffentlicht: 10.11.2008, 05:00 Uhr

Bremens Gesundheitssenatorin Ingelore Rosenkötter (SPD) verlieh die Auszeichnungen im Auftrag der DSO an das Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen, die Hamburger Asklepios Klinik Wandsbek, das Städtische Klinikum Braunschweig und die Evangelisch-lutherische Diakonissenanstalt zu Flensburg aus. Das Evangelische Krankenhaus Oldenburg bekam eine Sonderauszeichnung für nachhaltiges Engagement.

"In den letzten Jahren ist es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ausgezeichneten Krankenhäuser besonders gelungen, die öffentliche Meinung zur Organspende positiv zu beeinflussen. Dafür sind auch das nachhaltige Engagement für Fortbildung und Qualitätsverbesserung sowie eine exzellente Angehörigenbetreuung verantwortlich", erklärte die Senatorin.

Deutsche Stiftung Organtransplantation würdigt Arbeit.

Kriterien für die Auszeichnung der Krankenhäuser sind die Benennung eines Transplantationsbeauftragten, gezielte Fortbildungen sowie krankenhausinterne Regelungen zur Umsetzung von Organspenden. Der Fachbeirat ist ein beratendes Gremium mit Vertretern aus den Krankenhäusern oder Krankenhausgesellschaften, Transplantationszentren, Ärztekammern, Krankenkassen und Länderregierungen.

Die Zahl der Organspenden allerdings spielt bei der Auswahl der Preisträger keine Rolle. "Dann hätten wir wohl keine Auszeichnung zu erwarten", sagt Dr. Martin Langenbeck, Transplantationsbeauftragter am Bremer Rotes Kreuz Krankenhaus. Im RKK wird die Möglichkeit einer Transplantation etwa viermal im Jahr geprüft, bei zwei bis drei Patienten kommt es zur Organspende, hieß es. In ganz Bremen wurden im Jahr 2007 21 Organe gespendet. Niedersachsen verzeichnete 116 Transplantationen, Hamburg 38 und deutschlandweit gab es 1313 Spenden.

Mehr zum Thema

Transplantationsmedizin

Spahn spürt Rückenwind bei Organspende

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie der erste virtuelle Tag der Organspende aussehen wird

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden