Berufspolitik

BDI sieht noch Verbesserungsbedarf

WIESBADEN (chb). Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) begrüßt die Einführung der ambulanten spezialärztlichen Versorgung, macht aber Verbesserungsvorschläge beim Versorgungsgesetz.

Veröffentlicht:

So regt er an, dass es auch den Kliniken möglich sein sollte, die im neuen Sektor erbrachten Leistungen über die KVen abzurechnen.

"Diese Körperschaft des öffentlichen Rechts hat nachweislich viel Know-how zur Umsetzung der spezialärztlichen Versorgung, so dass keine zusätzliche Kontrollbürokratie bei den Krankenkassen eingerichtet werden muss", so der BDI.

Mehr zum Thema

Digitale Kommunikation

Zweiter KIM-Dienst „ab sofort“ bestellbar

Koalitionplan

Kinderrechte sollen im Grundgesetz Platz finden

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug