Kassenaufsicht

BVA wird zum Bundesamt für Soziales

Ab Januar bekommt das Bundesversicherungsamt einen neuen Namen. Zuletzt hatte es mit Beanstandungen der Honorarverträge für Furore gesorgt.

Veröffentlicht:

Bonn. Das Bundesversicherungsamt (BVA) wird künftig als Bundesamt für Soziales (BAS) geführt. Wie das BVA mitteilt, gilt der neue Name ab Januar. Neue Aufgaben erhält das Amt deshalb aber nicht.

Das BVA ist die Aufsichtsbehörde für die gesetzlichen Kranken-, Pflege-, Renten und Unfallversicherer. Es nimmt aber auch Verwaltungsaufgaben im Bereich der Sozialversicherung wahr. So ist es zuständig für die Verwaltung des Gesundheitsfonds, die Durchführung des Risikostrukturausgleichs in der Krankenversicherung, die Zulassung von Behandlungsprogrammen für chronisch Kranke und die Verwaltung des Ausgleichsfonds in der sozialen Pflegeversicherung.

Zuletzt hatte das BVA für Aufmerksamkeit gesorgt, weil es sich aus Sicht der KVen in die Vertragsverhandlungen über die Honorare zwischen KVen und Kassen eingemischt hätte. Das Amt hatte die förderungswürdigen Leistungen beanstandet und mehr Transparenz von den Vertragspartnern verlangt. (eb/reh)

Mehr zum Thema

Einweg-E-Zigaretten beliebt

Trend zum Nichtrauchen hält bei Jugendlichen an

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Alexander Baasner und Dr. Stefan Spieren (v.l.) haben die Idee der Digitalen Hausärztlichen Versorgungsassistenten (DIHVA) entwickelt.

© Digitales Facharzt- & Gesundheitszentrum

Neues Berufsbild

Bürger als Assistenten: Hausarzt entwickelt Idee der DIHVA

Patient bei einer Videosprechstunde mit Ärztin

© AJ_Watt / Getty Images / iStock

Digitale Gesundheitsanwendungen

DiGA oder doch lieber App?