Berufspolitik

Baden-Württemberg will Kindern Platz zum Toben schaffen

Veröffentlicht:

STUTTGART (mm). Die Zahl von Kindern mit Übergewicht nimmt in Baden-Württemberg zu. Mit der Initiative "Gesund aufwachsen in Baden-Württemberg" will das Sozialministerium diesem Trend gegensteuern, so Thomas Halder, Amtschef des Sozialministeriums.

Bei der Initiative "Gesund aufwachsen in Baden-Württemberg" sollen Kommunen darin unterstützt werden, vorhandene Bewegungsmöglichkeiten sowie Ernährungsangebote für Kinder und Jugendliche zu ermitteln. Zur Bewegungsförderung könnten ungenutzte Räume in Grünanlagen, zwischen Wohnblöcken, auf Garagenhöfen und Brachflächen erschlossen werden. Ebenso könnten Kitas und Schulen kostenlos Trinkwasser oder ungesüßte Tees anbieten. "Wir müssen das Rad nicht neu erfinden", sagte Halder.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
97 Prozent aller COVID-19-Toten in Deutschland waren älter als 60 Jahre.

Deutschland

So alt waren die COVID-19-Toten