Berufspolitik

Bahr zieht seine Strafaktion gegen Ärzte zurück

BERLIN (sun/HL). Schon einen Tag nach Bekanntwerden von gesetzlichen Sanktionsplänen gegen lange Wartezeiten bei Fachärzten rudert das Bundesgesundheitsministerium zurück. Allenfalls die Selbstverwaltung von Ärzten und Kassen soll die Möglichkeit haben, Sanktionen freiwillig zu vereinbaren.

Veröffentlicht:

"Es wird keine gesetzlichen Verpflichtungen zu Sanktionen irgendwelcher Art geben", sagte ein Ministeriumssprecher. Das habe sich nicht durchgesetzt.

Zeitnahe fachärztliche Versorgung wird konkretisiert

Vielmehr soll die Selbstverwaltung in Gesamtverträgen regeln, welche Wartezeiten im Regel- und Ausnahmefall eine zeitnahe fachärztliche Versorgung darstellen. Die "zeitnahe Zurverfügungstellung" fachärztlicher Versorgung wird als Sicherstellungsauftrag präzisiert.

Zuvor hatten die am Sonntag bekannt gewordenen Sanktionspläne des BMG - die Kosten für Alternativversorgung durch Kliniken sollten sich Kassen aus der Gesamtvergütung der KVen zurückholen - Protest der Ärzteorganisationen und der Opposition ausgelöst.

Köhler: "Konstruktiver Ansatz"

Die nun korrigierten Pläne wertet KBV-Chef Dr. Andreas Köhler als "konstruktiven Ansatz". Mit Vereinbarungen von Kassen und KVen zur Verkürzung von Wartezeiten auf Facharzttermine seien auch Kassen in der Pflicht, Anreize zu setzen.

Nicht zuletzt eine Umfrage des AOK-Bundesverbandes über Arbeitszeiten von Ärzten, Wartezeiten und "Budgetferien" hatte am Wochenende Aufmerksamkeit erregt. Knapp jeder dritte Arzt schließt aus Budgetgründen am Quartalsende seine Praxis.

Lesen Sie dazu auch: Graalmann: Hausärzte sind engagierter als Fachärzte Faule Ärzte? Die AOK-Umfrage sagt was anderes "Ärzte arbeiten zu wenig"

Mehr zum Thema

Vasco da Gama Movement

Allgemeinmediziner haben Schlüsselfunktion

Hauptstadtkongress

Chirurgen und Familie: Oft ein schwieriges Unterfangen

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare lesen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Das alte Muster 1 wird in die Einzelteile zerlegt und digitalisiert. Heraus kommt ein Stylesheet, das ganz ähnlich aussieht – aber mit Barcode.

© mpix-foto / stock.adobe.com

Praxis-EDV

So funktioniert die eAU auch ohne TI