Öffentlicher Gesundheitsdienst

Beamtenbund warnt vor Mangel an Amtsärzten

Veröffentlicht:

BERLIN. Die Menschen in Deutschland sind nach Warnungen des Beamtenbundes wegen immer größerer Lücken im öffentlichen Gesundheitsdienst unzureichend vor einer möglichen Pandemie geschützt. Den Gesundheitsämtern fehle es an Fachärzten, sagte der Vorsitzende des Beamtenbundes, Klaus Dauderstädt gestern in Berlin.

Für den gesamten öffentlichen Dienst rechnet er in den nächsten 15 Jahren mit einer Lücke von 700.000 Beschäftigten. (dpa)

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Kommunikation und Datenschutz

Neue Perspektiven für IT in der Praxis

Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“