Private Krankenversicherung

Beiträge im Standardtarif bleiben stabil

Veröffentlicht: 12.03.2019, 12:42 Uhr

KÖLN. In der privaten Krankenversicherung (PKV) bleiben die Beiträge im Standardtarif stabil. Das hat der PKV-Verband mitgeteilt, der für die Kalkulation des brancheneinheitlichen Sozialtarifs zuständig ist.

„Damit bleibt der PKV-Standardtarif auch weiterhin eine sehr gute Lösung für Versicherte in schwieriger finanzieller Situation.“

Nach Verbandsangaben liegt der durchschnittliche Beitrag zurzeit bei rund 300 Euro, bei Rentnern zahlt die Rentenversicherung einen Zuschuss von bis zu 150 Euro. Der Standardtarif steht älteren Versicherten offen, denen die Beiträge in ihren Normaltarifen zu teuer geworden sind.

Die Leistungen entsprechen denen der GKV, die Beiträge sind auf den GKV-Höchstbeitrag begrenzt. Das Honorar der niedergelassenen Ärzte ist auf den 1,8 fachen GOÄ-Satz beschränkt.

Das Angebot steht aber nur Privatversicherten offen, die bis Ende 2008 in die PKV gegangen sind. Für alle anderen greift seit dem GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz der Basistarif, der aber meist deutlich teurer ist. Die PKV wirbt seit Langem bei der Politik darum, den Standardtarif wieder zu öffnen, ist damit aber bislang am Widerstand der SPD gescheitert. (iss)

Mehr zum Thema

Künstliche Intelligenz

Appell für gemeinsame Datenstrategie

Beatmungspatienten

Neustart für umstrittenes Reha-Gesetz

Bundesversicherungsamt

Kassenaufsicht legt Honorarvertrag lahm

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Zwei erkrankte Männer

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Triage mit Stempel und roter Mütze

Mit den German Doctors in Indien

Triage mit Stempel und roter Mütze

Rotationskonzept der anderen Art

Weiterbildung

Rotationskonzept der anderen Art

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden