Gesundheitspolitik international

Botswana profitiert von Gesundheitsinvestitionen

FRANKFURT/MAIN (maw). Afrika wird für Investoren wieder interessanter, da sich einzelne Länder zunehmend stabilisieren und prosperieren.

Veröffentlicht: 21.06.2012, 14:00 Uhr

Davon geht zumindest die Commerzbank in der am Donnerstag in Frankfurt vorgestellten Studie "Renaissance in Subsahara-Afrika" aus.

So nutze Botswana konsequent Überschüsse seines mächtigen Diamantensektors für Investitionen in den Gesundheitsbereich. Botswana ist laut Studie das stabilste Land Afrikas.

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Corona à la UK: Von Staubsaugern und dem Brexit

SARS-CoV-2-Pandemie

Spaniens politische Einheit im Corona-Kampf bröckelt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden