SARS-CoV-2

Britischer Gesundheitsminister positiv auf Corona getestet

Trotz vollständiger Impfung ist der der britische Gesundheitsminister Sajid Javid positiv auf Corona getestet worden. Das Vereinigte Königreich hält derweil an den Öffnungsplänen fest.

Veröffentlicht: | aktualisiert:
Der britische Gesundheitsminister Sajid Javid hat am Wochenende mitgeteilt, er sei positiv getestet – trotz vollständigen Impfschutzes. Aber die Symptome seien „sehr mild“, schrieb Javid auf Twitter.

Der britische Gesundheitsminister Sajid Javid hat am Wochenende mitgeteilt, er sei positiv getestet – trotz vollständigen Impfschutzes. Aber die Symptome seien „sehr mild“, schrieb Javid auf Twitter.

© ZUMAPRESS.com/picture alliance/dpa

London. Die am Samstag bekannt gewordene Infektion des britischen Gesundheitsministers mit SARS-CoV-2 zieht Kreise: Nachdem es zunächst geheißen hatte, der britische Premierminister Boris Johnson werde nicht in Selbstisolation gehen, obwohl er Kontakt zu seinem positiv auf SARS-CoV-2 getesteten Gesundheitsminister Sajid Javid hatte, rudert die Regierung nun zurück.

Johnson und Finanzminister Rishi Sunak seien von der Kontaktverfolgungseinheit des Gesundheitsdiensts NHS kontaktiert worden, nähmen aber an einem Pilotprojekt teil, das tägliche Tests anstatt Selbstisolation vorsieht, so die erste Mitteilung. Das erlaube ihnen, weiterhin von der Downing Street aus zu arbeiten. Nun heißt es, Johnson wolle sich doch in Selbstisolation begeben.

„Dankbar, dass ich zwei Impfdosen bekommen habe“

Die zunächst bekannt gegebene Entscheidung gegen eine Quarantäne hatte zu einem Aufschrei der Empörung geführt, weil derzeit Hunderttausende Briten zu Hause sitzen, nachdem sie vom Nationalen Gesundheitsdienst NHS wegen Kontakts mit einer infizierten Person zu einer zehntägigen Quarantäne aufgefordert wurden. Hunderttausende Schüler können deswegen nicht am Unterricht teilnehmen.

Gesundheitsminister Javid hatte am Samstag per Twitter mitgeteilt, dass er positiv auf das Coronavirus getestet wurde. „Ich bin dankbar, dass ich zwei Impfdosen bekommen habe und bisher sind meine Symptome sehr mild“, so Javid weiter. Er rief die Menschen auf, sich ebenfalls impfen zu lassen.

Alle Corona-Maßnahmen werden aufgehoben

Für Johnson kommt der Vorfall zur Unzeit: Obwohl die Infektionszahlen derzeit drastisch ansteigen, sollen von Montag an alle Corona-Maßnahmen in England aufgehoben werden. Die Regierung rechtfertigt das mit der hohen Impfquote. Inzwischen haben 88 Prozent der Erwachsenen im Vereinigten Königreich eine erste Impfung erhalten. Knapp 68 Prozent sind bereits zwei Mal geimpft.

Die Verbindung zwischen Neuinfektionen und Krankenhauseinweisungen sowie Todesfällen sei erheblich geschwächt, so die Argumentation der Regierung in London. Die Zahl der Neuinfektionen innerhalb einer Woche je 100.000 Einwohner ist in den vergangenen Tagen über 400 gestiegen. Zum Vergleich: In Deutschland lag sie am Sonntag bei 10. (dpa)

Mehr zum Thema

Notfallzulassung

USA erlauben intradermale Affenpocken-Impfung

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Markus Pfisterer ist Allgemeinmediziner in Heilbronn.

© Portraitfoto: privat; Hintergrundmotiv: [M] Kateryna_Kon / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Nutzen von Vitamin-C-Infusionen bei stummen Entzündungen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Referenten geben in Fortbildungen und Webinaren wichtige Impulse für die Praxis.

© Pascoe Naturmedizin

Fortbildungen und Webinare

Pascoe bietet regelmäßig Fortbildungen an

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lang andauernde COVID-19 plus Evolutionsdruck durch virustatische Therapie begünstigt die Bildung von SARS-CoV-2-Mutanten.

© Mongkolchon / stock.adobe.com

Studie mit COVID-Langzeitkranken

Virustatika könnten Bildung neuer SARS-CoV-2-Varianten fördern

„Zeitnahe ärztliche Behandlung“ in Gefahr? Der Streit um das geplante Aus der Neupatientenregelung für Praxen dauert an.

© ArtmannWitte / stock.adobe.com

TSVG-Neupatientenregelung

KBV ruft Arztpraxen auf: Protestbrief gegen Sparpläne unterzeichnen

Pandemie mit Folgen: Laut Forschern ist die Lebenserwartung in Teilen Deutschlands in den Corona-Jahren 2020 und 2021 stark zurückgegangen.

© Jochen Tack/picture alliance

Coronavirus

Lebenserwartung in Pandemiejahren teils deutlich gesunken