Klinik in Dannenberg

Chefarzt lehnt Abruptio ab - und muss gehen

Veröffentlicht:

DANNENBERG. Der umstrittene Chefarzt der Gynäkologie in der Capio Elbe-Jeetzel-Klinik in Dannenberg wird laut Presseberichten das Haus verlassen. Der Gynäkologe Thomas Börner, seit Ende 2016 neuer Chefarzt der Gynäkologie, hatte angekündigt, aus seiner christlichen Überzeugung heraus keine Schwangerschaftsabbrüche mehr vornehmen zu wollen.

Nach Angaben des Norddeutschen Rundfunks (NDR) werde Börner in Zukunft an keinen Schwangerschaftsabbrüchen beteiligt sein und das Haus auf eigenen Wunsch verlassen.

Im Elbe-Jeetzel-Klinikum können Frauen unterdessen wieder Schwangerschaftsabbrüche vornehmen lassen. Weder die Geschäftsführungen am Elbe-Jeetzel-Klinikum noch bei der Capio Deutsche Klinik GmbH in Fulda waren bis Redaktionsschluss zum Thema zu sprechen. (cben)

Mehr zum Thema

Exklusiv Neue Corona-Impfempfehlung

STIKO will AZD1222 nur für Erwachsene bis 64 empfehlen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Soll bald in der EU zugelassen sein: AstraZenecas COVID-19-Vakzine.

Exklusiv Neue Corona-Impfempfehlung

STIKO will AZD1222 nur für Erwachsene bis 64 empfehlen

Hoffnungsträger oder Strohhalm? Lillys Bamlanivimab soll – wie auch Regenerons Antikörper-Cocktail „REGN-COV2“ – das Spike-Protein von SARS-CoV-2 blockieren und so die Viruslast reduzieren.

COVID-19-Therapie

Corona-Antikörper-Bestellung mit Staatshaftung

Entstehung einer Thrombose: Bei COVID-19-Patienten mit einem Postmortem-Nachweis von Herzmuskelzellnekrosen ließen sich meist kardiale Thromben detektieren.

Postmortem-Analyse

Was hinter Herzschäden bei COVID-19 steckt