Hotline

Coronavirus: AOK rät zu Besonnenheit

Veröffentlicht: 29.01.2020, 16:27 Uhr

Bad Homburg. Neben der Barmer und der DAK Gesundheit hat nun auch die AOK ein Informationsangebot zu dem Coronavirus geschaltet.

Die kostenfreie, bundesweite Hotline steht AOK-Versicherten rund um die Uhr zur Verfügung, teilt die AOK Hessen per Pressemitteilung mit.

Coronavirus-Hotline der AOK unter der Telefonnummer 0800 1 265 265

Der medizinische Informationsservice AOK-Clarimedis beantworte Fragen wie etwa: Wie kann man eine Ansteckung verhindern? Wie gefährlich ist eine Infektion? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Was ist bei Fernreisen zu beachten?

Gleichzeitig rät die AOK Hessen zu Besonnenheit: „Bislang gibt es nur wenige Fälle außerhalb Chinas und Deutschland ist in Sachen Infektionsschutz gut aufgestellt“, so Dr. Angela Smith, Leiterin des medizinischen Kompetenzcenters der AOK Hessen. (eb)

Mehr zum Thema

Deutscher Krebskongress

Schnelle Hilfe, wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt

Virtuelle Realität

Plädoyer für VR-Therapie auf Kasse

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Ganzheitliche Versorgung

Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden