Krankenkassen

DAK Hessen investiert in Pflegepersonal

FRANKFURT/MAIN (ine). Die DAK hat in den vergangenen zwei Jahren in Hessen 4,5 Millionen Euro für zusätzliches Personal in Krankenhäusern investiert.

Veröffentlicht: 10.10.2011, 13:13 Uhr

Wie es in einer Mitteilung der Kasse heißt, soll das Geld ausschließlich ausgebildeten Fachkräften zugutekommen. Das Geld gehört zum Pflegesonderprogramm, zu dem die gesetzlichen Krankenkassen 90 Prozent beisteuern.

Bundesweit wurden damit mehr als 10.700 neue Stellen in der Pflege geschaffen, heißt es bei der DAK.

Bis zum Jahresende will die Krankenkasse bundesweit nochmals 14 Millionen Euro zur Verfügung stellen.

Mehr zum Thema

Arzneimittelverordnung

Aut-idem-Kreuz hat nichts mehr zu sagen

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden