Öffnung der Kliniken

DKG-Präsident bringt KV-Chef auf die Palme

Veröffentlicht:

KÖLN. Mit heftiger Kritik hat die KV Westfalen-Lippe auf die Forderung von Krankenhausvertretern nach einer Ausweitung des ambulanten Angebots von Kliniken reagiert.

„Ambulant tätige Fachärzte erbringen eine komplett andere Versorgungsleistung als ihre Kollegen in den Kliniken und sind deshalb unersetzlich für die Sicherstellung der Versorgung“, betonte KVWL-Chef Dr. Gerhard Nordmann.

Der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft Dr. Gerald Gaß hatte beim Deutschen Krankenhaustag die Zulassung der Kliniken zur Erbringung ambulanter fachärztlicher Leistungen gefordert. „Es ist unerträglich, dass Krankenhauslobbyisten immer wieder versuchen, mit solchen Aussagen von den eigenen Problemen abzulenken“, konterte Nordmann.

Er nannte den Facharztmangel an den Häusern und die hohe Zahl von Fachärzten, die der deutschen Sprache nicht wirklich mächtig seien. Nordmann wies auch die Vorwürfe von Dr. Josef Düllings zurück. Der Präsident des Verbandes der Krankenhausdirektoren Deutschlands hatte gesagt, dass die Kliniken eine immer größere Rolle im ambulanten Notfalldienst spielen. So nähmen in Paderborn 70 Prozent der niedergelassenen Ärzte nicht mehr am Notfalldienst teil.

Die KVWL komme ihren Verpflichtungen über die zentralen Notfallpraxen vollumfänglich nach, betonte Nordmann. „Wenn Krankenhäuser nachts die ambulante Sicherstellung von der KVWL übernehmen, geschieht das auf Basis vertraglicher Abmachungen, die von beiden Seiten unterschrieben sind.“ (iss)

Mehr zum Thema

Kommentar zum Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz

Achtung, Vertragsärzte: Jetzt kommen die Profis!

Kinder- und Jugendärztetag Mannheim

„Gesundes-Herz-Gesetz“: Kinderärzte sehen bei Prävention dringendere Baustellen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Schon im ersten Trimester

Frühere Diagnostik des Gestationsdiabetes gefordert

Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft