Beschluss des G-BA

DMP zu COPD wird aktualisiert

Neuerungen sehen unter anderem veränderte Medikation sowie die einmalige Verordnung von Arzneimitteln zur Tabakentwöhnung vor.

Veröffentlicht:

Berlin. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) aktualisiert seine Anforderungen an das Disease Management Programm COPD. Das hat er in seiner Sitzung am Donnerstag beschlossen.

Zu den Neuerungen zählen unter anderem:

  • Die Empfehlungen für die vorrangig zu verordnenden Arzneimittel werden aktualisiert. Ziel ist es, die Symptome wie Atemnot und Husten zu verbessern und plötzliche Exazerbationen zu vermeiden. Die ärztliche Überwachung und Steuerung wird stärker betont. Die Therapie soll zügig reduziert oder verstärkt werden können.
  • Ist eine Langzeit-Sauerstofftherapie notwendig, ist diese nun 15 Stunden pro Tag durchzuführen.
  • Bei operativen Therapieoptionen soll bei einem schweren Lungenemphysem auch eine Reduktion des Lungenvolumens und als letzte Möglichkeit eine Lungentransplantation erwogen werden.
  • Patienten sollen nicht nur über die Gefahren des aktiven Rauchens, sondern auch des Passivrauchens sowie von E-Zigaretten aufgeklärt werden. Einmalig sollen auch Arzneimittel zur Tabakentwöhnung verordnet werden können.

Innerhalb eines Jahres nach Inkrafttreten des Beschlusses müssen die bestehenden DMP-Verträge zwischen Krankenkassen, Arztpraxen und Krankenhäusern an die neuen Anforderungen angepasst werden. (eb)

Mehr zum Thema

Integrierte Versorgung

Gegen den Teufelskreis von Parodontitis und Diabetes

Krankenhausgesellschaft ist froh

Anpassung der PPP-Richtlinie erntet Lob und Kritik

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Health Data Ecosystems - Gesundheitsdatenökosysteme

© Roche Pharma AG

3. Internationale Webkonferenz

Health Data Ecosystems - Gesundheitsdatenökosysteme

Kooperation | In Kooperation mit: Roche Pharma AG
Top-Meldungen

Die Wochenkolumne aus Berlin

Die Glaskuppel: Wenn am Ende keiner bluten will